Unguis convolutus ( Rollnagel )


Definition und Eigenschaften eines Rollnagels


Veränderungen des Zehennagels in Nagelform, Nagelfarbe und Nagelkonsistenz werden unter dem Be­griff Onychodystrophie zusammengefasst.
Diese betreffen aber nicht nur den Rollnagel, welchen wir hier erläutern.
Der typische Rollnagel wird medizinisch Unguis convolutus genannt und bezeichnet die krankhaften Krümmungen der Nagelplatte.

Beim Rollnagel wölbt sich die Nagelplatte übermäßig quer zur Wachstumsrichtung des Zehennagels.
Die seitlichen Nagelränder drücken aufgrund dieser Krümmung schmerzhaft in den Nagelfalz.


Es sind verschiedene Formen des Rollnagels möglich:

  • der Rollnagel als Ziegelform,
  • der Rollnagel mit seitlicher Randfaltung
  • und der Rollnagel mit Tütenform.
    Im Extremfall bildet der Zehennagel bei dieser Form des Rollnagels von vorne betrachtet einen fast geschlossenen Kreis.

Ursache eines Rollnagels


Die Veränderungen, die bei einem Pollnagel auftreten, können genetisch vererbt sein oder durch Zehenverletzungen, Fußkrankheiten und Umwelteinflüsse.
Als Umweltauslöser für die Entstehung eines Rollnagels, der mehrere Fußnägel gleichzeitig betreffen kann, gelten zu enges Schuhwerk, Stoffwechselstörungen und Durchblutungsstörungen.
In vielen Fällen ist die Ursache der Nagelveränderung aber unbekannt oder kann selbst durch erfahrene Podologinnen und Podologen nicht ermittelt werden.


Behandlung eines Rollnagels durch die Podologie


Auffallendste Symptome eines Rollnagels sind neben der störenden Optik schmerzhafte eingewachsene Zehennägel (Unguis incarnatus).

Die seitlichen Nagelränder drücken aufgrund der Krümmung in den Nagelfalz und rufen hier die unangenehmen Fußleiden hervor.

Podologen können von der Selbsthilfe durch Wegschneiden der Nagelränder nur abraten, da dieses die Beschwerden in der Regel verstärkt.

Da sich Rollnägel nicht von selbst wieder zurückbilden, ist die Nagelkorrektur stets ein podologischer Fall für die medizinische Fußpflege.
Die Podologen kennen die richtige Schnitttechnik und verfügen über die professionellen und notwendigen Instrumente, um die Zehennägel fachgerecht zu kürzen.

Anschließend kann man den Rollnagel mit einer geeigneten Spangentechnik schonend behandeln.
Die Span­gen­technik ist bei eingewachsenen Zehennägeln, die häufigste medizinische Behandlungsmethode, da sie meist völlig schmerzfrei verläuft und im Vergleich zur operativen Zehennagelkorrektur deutlich seltener erneut einwächst.


Beim Rollnagel gibt es unterschiedliche Spangentechniken.
Auch das Material variiert je nach Rollnagel.
So gibt es Nagelkorrekturspangen aus Kunststoff, Metall oder Draht.

Alle Nagelkorrekturspangen gegen Rollnägel funktionieren nach dem gleichen Wirkprinzip:
Durch Zugkraft hebt die auf dem Zehennagel fixierte Nagelkorrekturspange die seitlichen Nagelränder aus dem Falz, was dazu führt, dass der Zehennagel anatomisch korrekt wachsen kann, da das Nagelwachstum all­mählich begradigt wird.
Die Zugentlastung der Nagelspange führt zu einer Druckentlastung des Zehennagels, was die Fußbeschwerden unmittelbar lindert.


Ihr


Startseite